14.07.2023 542

Funkmodule JOOBY AQUARIS: Komplettlösung für automatische Ablesung von Wasserzählern

Manuelle Zählerablesung gehört der Vergangenheit an: Im digitalen Zeitalter ist diese Methode der Verbrauchserfassung nicht mehr effektiv, da es nicht möglich ist, die Zählerstände rechtzeitig zu erhalten, und da bei der Ablesung häufig menschliche Fehler auftreten. In diesem Artikel befassen wir uns mit Funk-Wasserzählern. Sie bieten eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Erfassung des Wasserverbrauchs zu vereinfachen sowie zusätzliche Informationen zu erhalten.

Fernauslesung von Wasserzählern

Viele Versorgungsunternehmen erfassen die Zählerstände immer noch manuell, indem sie ihre Mitarbeiter mit Hausbesuchen beauftragen oder die Kunden selbst die Zählerwerte ablesen und mitteilen. Das hat eine Reihe von Nachteilen:

  • man hat nicht immer den Zugang zu den Messgeräten
  • Zählerstände werden mit Verspätung mitgeteilt
  • Messwerte können ungenau sein
  • Zähler werden manchmal manipuliert, um den tatsächlichen Verbrauch zu verbergen und weniger zu zahlen
  • Versorger erfahren von Lechks oder Unfällen zu spät und erleiden dadurch finanzielle Verluste

Alle oben genannten Probleme können mit LPWAN-Technologie für die Wasserzählererfassung gelöst werden. Dabei handelt es sich um ein System aus Geräten und Technologien, das es dem Versorger ermöglicht, Daten über Funk aus der Ferne zu empfangen. Diese Lösung umfasst:

  • intelligente Geräte
  • Datenübertragungsnetzwerk
  • Software

Implementierung der Smart-City-Infrastruktur für die Wasserwirtschaft

Es werden Funkmodule – energiesparende IoT-Geräte für die Wasserverbrauchserfassung – an den analogen Wasserzählern der Kunden installiert. Diese Geräte sind mit optischen Sensoren ausgestattet, die die Zählerstände erfassen und sie automatisch in festgelegten Intervallen über einen Funkkanal an die Basisstation (Gateway) übertragen. Geräte, die mit dem LoRaWAN-Protokoll arbeiten, verbrauchen sehr wenig Energie, was eine lange Nutzungsdauer gewährleistet.

Anschließend übermittelt die Basisstation die Messdaten über das Internet an den Server des Versorgers oder Dienstleisters, wo sie bequem in deren IoT-Anwendung für die Wasserwirtschaft abgerufen werden können.

Durch den Einsatz der Cloud-Technologie wird eine umfassende IoT-Datenanalyse für die Wasserwirtschaft gewährleistet: Der Versorger kann Informationen zum Status von Geräten und Netzwerken, Wasserverbrauch und Notfallsituationen in Echtzeit erhalten.

Die Netzwerkarchitektur ermöglicht eine maschinenbasierte Kommunikation (Machine-to-Machine, M2M) für die Wasserwirtschaft.

JOOBY AQUARIS: Intelligente Wasserverbrauchserfassung

Jooby ist eine Marke des ukrainischen Unternehmens Infomir, das das Funkmodul JOOBY AQUARIS zur Fernablesung von Novator-Wasserzählern herstellt. Diese Geräte können einfach auf dem Zählergehäuse montiert und innerhalb weniger Minuten aktiviert werden. Danach hat der Versorger sofort Zugriff auf Informationen zum Wasserverbrauch, Lecks, Fremdeingriffe in das System zur Fälschung der Zählerstände, Batteriestand und Notfallsituationen (Rückfluss von Wasser).

Bei der Installation kann man eine geeignete Häufigkeit der Datenübertragung einstellen. Standardmäßig liest das Funkmodul alle 4 Stunden Daten aus und überträgt sie an die Basisstation, aber dieses Intervall kann bei Bedarf geändert werden. Das Gerät ist in der Lage, Ablesungen von einmal pro Stunde bis einmal pro Tag zu übermitteln.

MONTAGE UND AKTIVIERUNG

Die Installation des Funkmoduls am Wasserzähler nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Dabei ist es nicht erforderlich, den Zähler zu entfernen. Der Installateur unterbricht die Wasserversorgung, montiert das Gerät am Zähler, hält zur Aktivierung einen Magneten am Funkmodul an und gibt die Daten des Abonnenten in der mobilen App ein. Danach wird die Wasserversorgung wieder aufgenommen und das Funkmodul beginnt, Daten an das Verwaltungssystem des Versorgers zu übertragen.

DATENÜBERTRAGUNG 

Die IoT-Kommunikation der Wasserzähler mit der Software des Versorgers erfolgt über das drahtlose LoRaWAN-Netzwerk. Die Daten werden sicher verschlüsselt und über eine Entfernung von bis zu 15 km in freiem Gelände und bis zu 5 km in städtischen Gebieten übertragen. Signale von LoRaWAN-Geräten dringen durch Objekte, Wände und Decken, sodass Funkmodule auch in mehrstöckigen Gebäuden und Kellern installiert werden können.

BETRIEB UND GARANTIE

Nach der Installation und Aktivierung können die Funkmodule je nach der Häufigkeit der Datenübertragung und den Hindernissen zwischen dem Gerät und der Basisstation von 5 bis 15 Jahren an bleiben. Die Funkmodule sind komplett wartungsfrei und bevor die Batterie leer geht, wird eine entsprechende Warnung übermittelt. Die Nutzungsdauer wird mit 5 Jahren angegeben, aber aufgrund der hochwertigen Konstruktion des Geräts und der verwendeten Komponenten kann die tatsächliche Nutzungsdauer bis zu 15 Jahre betragen. Die Dauer der kostenlosen Herstellergarantie beträgt 2 Jahre.

Technische Daten

Parameter der Funkübertragung

LoRaWAN-Geräteklasse   A Betriebsfrequenz, MHz   EU868
Regelmäßigkeit der Datenübertragung   Konfigurierbar (standardmäßig alle 4 Stunden) Verbindungsprotokoll   LoRaWAN
Ferneinstellung der Häufigkeit von Datenübertragung   + Sendeleistung, mW   < 25
Speicherdauer der Daten im Permanentspeicher, (nicht weniger als / maximal) Jahre   10/15 Empfindlichkeit des Empfängers, dBm   < −138
Kapazität für Protokollierung bei stündlicher Verbrauchserfassung, Monate   2 Datenübertragungsrate, bps   250 – 50 000
Kapazität für Protokollierung bei täglicher Verbrauchserfassung, Jahre   2 Verbindungsreichweite in städtischen Gebieten, km   Bis zu 2
Kapazität für Protokollierung der Ereignisse und Warnungen, Anzahl der Ereignisse   256 Verbindungsreichweite bei direkter Sichtlinie, km   Bis zu 10
Überwachung des Batteriestands   +

Betriebsparameter

Benachrichtigung über Abmontieren   + Betriebstemperatur, °C   −30…+85
Benachrichtigung über Manipulation mit Magneten   + IP-Schutzart   IP54
ADR-Unterstützung (Adaptive Data Rate)   + Nutzungsdauer der Batterie (ohne Austausch), Jahre   Zwischen 5 und 15
Wasserrücklauf-Überwachung   +
Kompatible Wasserzähler   Novator ЛК-15Х; Novator ЛК-15Г 
*Die vollständige Liste der kompatiblen Wasserzähler finden Sie unter wiki.jooby.eu

Allgemeine Informationen

Stromversorgung

Gehäusematerial   PA12 polyamide Batteriespannung, V   3.6
Abmessungen, mm   108.4 х 69 х 24 Nennkapazität der Batterie, A*h   2.5
Gewicht, g   ~ 62    
Garantiedauer, Jahre   5 rdc@jooby.eu     jooby.eu

Gehäuse der Funkmodule

Bei der Produktion der Funkmodule nutzt Infomir die industrielle 3D-Drucklinie HP Jet Fusion 5210. Diese Ausrüstung ermöglicht die Herstellung von hochfesten Produkten. Für den Druck wird HP PA 12 Polyamid verwendet – ein umweltfreundliches Material, Produkte aus dem folgende Eigenschaften aufweisen:

  • sie behalten ihre Eigenschaften und Form im Temperaturbereich von −50 °C bis 150 °C bei
  • sie sind beständig gegen Feuchtigkeit, Öl, Benzin, Kraftstoff, Fett, aliphatische Kohlenwasserstoffe und Alkalien
  • sie sind staubdicht

Die Überwachung des Wasserverbrauchs mittels Internet of Things (IoT) ist eine einfache, kostengünstige und benutzerfreundliche Lösung zur Optimierung der Ablesung von Wasserzählern. Analoge Zähler werden mit IoT-Sensoren für die Wasserwirtschaft ausgestattet, die die Zählerstände automatisch über Funk an das Verwaltungssystem des Versorgers übertragen. Mit diesem System hat man Informationen in Echtzeit über Wasserverbrauch, Lecks und Gerätestatus. Damit kann man die Abrechnung effektiver gestalten, Ausgaben senken und sogar Wasserdiebstahl erkennen.

 

War es hilfreich?

112

Andere Artikel

26.03.2024 / Aleksey Kuznetsov LoRa vs. Zigbee: Umfassender Vergleich der IoT-Technologien

In der Welt des Internet of Things (IoT) haben LoRa und Zigbee als bedeutende Technologien einen festen Platz erobert. Diese beiden Funkprotokolle...

Weiterlesen
07.03.2024 / Darya Pozharska LoRaWAN®: Technologie für Fernablesung und Abrechnung bei Gas- und Wasserversorgung

Die LPWAN-Technologie findet zunehmend Verwendung in der Infrastruktur intelligenter Städte (Smart Cities), unter anderem bei der Erfassung der...

Weiterlesen
16.02.2024 / Aleksey Kuznetsov LoRa Alliance: Gegenwart und Zukunft des Internet of Things

Die LoRa Alliance ist ein Verband, der sich mit der Umsetzung und Förderung des LoRaWAN-Protokolls (Long-Range Wide Area Networking) beschäftigt....

Weiterlesen
29.12.2023 / Darya Pozharska LoRa und andere drahtlose Technologien im Vergleich

Unter den vielen verfügbaren Technologien für drahtlose Kommunikation hat sich LoRa (kurz für Long Range) unter den Fachexperten einen Namen...

Weiterlesen
28.12.2023 / Darya Pozharska Wie Wassermanagement den Versorgern helfen kann, Verluste durch Non-revenue Water (NRW) zu reduzieren

Trinkwasser ist eine der wichtigsten Ressourcen für die Menschheit, aber die Vorräte sind begrenzt. Darüber hinaus geht ein erheblicher Teil des...

Weiterlesen
15.12.2023 / Darya Pozharska Vorteile der Ferndatenerfassung in Smart Cities: Anwendungsgebiete, Trends und Innovation

Heutzutage sammeln die Geräte um uns herum viele Daten und tauschen sie untereinander aus, ohne dass menschliches Eingreifen erforderlich ist. In...

Weiterlesen
20.11.2023 / Aleksey Kuznetsov Ablesung und Abrechnung aus der Ferne: Wie IoT-Netzwerke die Betriebsabläufe von Kommunalverwaltungen optimieren können

Die Verbrauchserfassung aus der Ferne als Teil der Entwicklung intelligenter Städte ermöglicht es den Kommunalverwaltungen, grundlegende...

Weiterlesen
17.11.2023 / Darya Pozharska Lernen Sie Jooby RDC auf der Enlit Europe 2023 kennen

Das Team von Jooby RDC wird an der Messe Enlit Europe 2023 teilnehmen und die gesamte Produktpalette unseres Unternehmens präsentieren. An der...

Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus der Branche

    Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

    Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten. Unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Schreiben Sie uns

    Wählen Sie den Schwerpunkt Ihres Projekts:

    Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet

    Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten. Unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Anfrage senden

    Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet

    Vielen Dank

    Wollen Sie ein Projekt besprechen?

    Unsere Experten werden Sie gerne beraten und Ihre Fragen beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, um Ihr Projekt zu besprechen und einen maßgeschneiderten Plan zu erstellen.

      Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

      Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

      Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten. Unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.