16.02.2024 165

LoRa Alliance: Gegenwart und Zukunft des Internet of Things

Die LoRa Alliance ist ein Verband, der sich mit der Umsetzung und Förderung des LoRaWAN-Protokolls (Long-Range Wide Area Networking) beschäftigt. Die Organisation zählt über 500 Teilnehmer, die an der Standardisierung und Weiterentwicklung der LoRaWAN-Geräte und verschiedener Aspekte dieser Technologie, einschließlich ihrer Sicherheit, arbeiten. In diesem Artikel werden wir ausführlich über die LoRa Alliance, die von dem Verband entwickelten Technologien und ihre Auswirkungen auf das Internet of Things (IoT) sprechen.

Entstehung der LoRa Alliance

Die LoRa Alliance wurde 2015 von Branchenführern, Innovatoren und interessierten Fachleuten im Bereich des Internets der Dinge ins Leben gerufen. Ihr Ziel war und ist es immer noch, einen offenen globalen Standard für eine sichere Verbindung innerhalb von IoT-Netzwerken zu schaffen. An vorderster Stelle bleibt dabei die Aufgabe, neue Funktionen in den LoRaWAN-Standard zu integrieren. Bei dieser Technologie geht es darum, die Kommunikation zwischen Geräten mit geringem Stromverbrauch über größere Entfernungen sicherzustellen. Auf diese Weise werden effektive und kosteneffiziente Verbindungen in verschiedenen Anwendungsbereichen ermöglicht.

Wie LoRaWAN funktioniert

Anders als es in herkömmlichen Funknetzen der Fall ist, erlaubt die Verwendung des LoRaWAN-Protokolls den Aufbau der Kommunikation über große Entfernungen, so dass Daten praktisch über mehrere Kilometer hinweg übertragen werden können. Das Besondere daran ist, dass die teilnehmenden Geräte keine hohe Leistung erfordern, was diesen Standard zu einer perfekten Lösung für IoT-Sensoren macht. Daher findet LoRaWAN Einsatz in verschiedensten Bereichen, von Smart-Lösungen in der Landwirtschaft bis hin zu umfassenden Systemen innerhalb von intelligenten Städten (Smart Cities).

Datenübertragungen in LoRaWAN-Netzwerke können in Frequenzbändern erfolgen, für die keine Genehmigung erforderlich ist, was die Flexibilität und die Zugänglichkeit dieser Lösung zusätzlich erhöht. Diese Kommunikationsart ist durch die Sterntopologie gekennzeichnet. Bei diesem Ansatz interagieren die Endgeräte mit den Gateways (Basisstationen), woraufhin die erfassten Informationen an einen Netzwerkserver übermittelt werden. Diese dezentrale Architektur gewährleistet eine einfache Skalierbarkeit und eignet sich daher für den großangelegten Einsatz im Internet of Things.

LoRa Alliance: Das Ökosystem

Eine der größten Stärken der LoRa Alliance ist das breite Ökosystem. Der Verband besteht aus mehr als 500 Unternehmen aus verschiedenen Branchen, darunter Technologieriesen, Start-ups und Dienstleistungsanbieter. Ihre Zusammenarbeit schafft ein Umfeld für Innovationen und funktionale Kompatibilität von Geräten und Systemen, die das LoRaWAN-Kommunikationsprotokoll nutzen. Diese vielschichtige Zusammenarbeit garantiert die Weiterentwicklung des LoRaWAN-Standards und entspricht dem dynamischen Wachstum der IoT-Anwendungsfälle.

Der offene Technologiestandard ermöglicht eine breite Kompatibilität, unabhängig vom Anbieter der Geräte, so dass diese nahtlos innerhalb des LoRaWAN-Ökosystems interagieren können. Durch diese Herangehensweise werden sowohl Innovationen gefördert als auch eine breitere Palette von Produkten den Endnutzer*innen zur Verfügung gestellt. Das trägt auch zum Aufbau eines wettbewerbsfähigen Marktes bei.

Anwendungsfälle des LoRaWAN-Protokolls

Die Vielseitigkeit der LoRaWAN-Technologie hat zur Folge, dass diese in verschiedenen Sektoren weitverbreitet ist. So können beispielsweise Verwaltungsgesellschaften und Versorgungsunternehmen das LoRaWAN-Protokoll für die Fernablesung und Abrechnung verwenden. Zu diesem Zweck werden Funkmodule, die den LoRaWAN-Kommunikationsstandard unterstützen, an Messgeräten (Wasser-, Gas-, Wärme- und Stromzähler) installiert. Diese Module übertragen dann die Zählerstände aller Messstellen mit Hilfe des LoRaWAN-Protokolls an die jeweilige Basisstation. Anschließend werden die Verbrauchsdaten von allen Zählern an einen einzigen Server des Versorgers oder der Verwaltungsgesellschaft weitergeleitet.

Andere Anwendungsfälle dieser Technologie finden sich in der Landwirtschaft. Beim sogenannten Smart Farming kann LoRaWAN bei der Überwachung der Böden und des Viehbestands oder zur Optimierung der Bewässerung zum Einsatz kommen. In ähnlicher Weise sorgt LoRaWAN für eine effiziente Verwaltung der öffentlichen Infrastruktur in Smart City Projekten, von der intelligenten Straßenbeleuchtung bis zu intelligenten Parkplätzen.

Das industrielle Internet der Dinge (Industrial Internet of Things, kurz IIoT) ist ein weiterer Bereich, in dem sich das LoRaWAN-Protokoll als effizient erwiesen hat. Die Verfolgung von Anlagen, die vorbeugende Wartung und die Fernüberwachung von Infrastrukturen und Geräten sind durch die große Reichweite und den geringen Energieverbrauch von LoRaWAN-fähigen Geräten möglich geworden.

Sicherheit

Besondere Aufmerksamkeit wird der Sicherheit der Gerätekommunikation und dem Datenschutz gewidmet. Die LoRa Alliance arbeitet kontinuierlich daran, die Integrität und Vertraulichkeit der über das LoRaWAN-Netzwerk übertragenen Daten zu gewährleisten und zu verbessern. Der Verband entwickelt und unterstützt gemeinsam fortschrittliche Methoden der Kommunikationssicherheit, um sicherzustellen, dass das Ökosystem gegen verschiedene Cyber-Bedrohungen resistent bleibt.

Solche Maßnahmen wie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, sichere Verwaltung der digitalen Schlüssel sowie Geräte-Authentifizierung sind integrale Bestandteile der LoRaWAN-Architektur. Die LoRa Alliance will durch die breite Adoption ihrer IoT-Technologie sowohl das Vertrauen von Unternehmen als auch und Privatanwendern gewinnen.

LoRa Alliance: Die Perspektiven

Da sich das Internet der Dinge immer weiter ausbreitet, hat die LoRa Alliance mehr Möglichkeiten, eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung der Zukunft von IoT-Netzwerken zu spielen. Die Entwicklung des LoRaWAN-Standards und die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Mitgliedern des Verbands auf dem Gebiet der Standardisierung, Kompatibilität und Sicherheit des zugrunde liegenden Protokolls tragen zum weiteren Wachstum von IoT-Projekten in verschiedenen Branchen bei.

Die Entwicklung des LoRaWAN-Protokolls fördert die Verbreitung von IoT-Projekten und legt den Grundstein für ihre zukünftige globale Adoption. Solange verschiedene Branchen den größten Nutzen aus IoT ziehen, wird die Rolle der LoRa Alliance bei der Gestaltung solcher Ökosysteme unverändert bleiben. Damit wird eine effektive, nahtlose und sichere Kommunikation im Internet der Dinge sowohl für Unternehmen als auch für alltägliche Nutzer*innen noch zugänglicher werden.

War es hilfreich?

37

Andere Artikel

26.03.2024 / Aleksey Kuznetsov LoRa vs. Zigbee: Umfassender Vergleich der IoT-Technologien

In der Welt des Internet of Things (IoT) haben LoRa und Zigbee als bedeutende Technologien einen festen Platz erobert. Diese beiden Funkprotokolle...

Weiterlesen
07.03.2024 / Darya Pozharska LoRaWAN®: Technologie für Fernablesung und Abrechnung bei Gas- und Wasserversorgung

Die LPWAN-Technologie findet zunehmend Verwendung in der Infrastruktur intelligenter Städte (Smart Cities), unter anderem bei der Erfassung der...

Weiterlesen
16.02.2024 / Aleksey Kuznetsov LoRa Alliance: Gegenwart und Zukunft des Internet of Things

Die LoRa Alliance ist ein Verband, der sich mit der Umsetzung und Förderung des LoRaWAN-Protokolls (Long-Range Wide Area Networking) beschäftigt....

Weiterlesen
29.12.2023 / Darya Pozharska LoRa und andere drahtlose Technologien im Vergleich

Unter den vielen verfügbaren Technologien für drahtlose Kommunikation hat sich LoRa (kurz für Long Range) unter den Fachexperten einen Namen...

Weiterlesen
28.12.2023 / Darya Pozharska Wie Wassermanagement den Versorgern helfen kann, Verluste durch Non-revenue Water (NRW) zu reduzieren

Trinkwasser ist eine der wichtigsten Ressourcen für die Menschheit, aber die Vorräte sind begrenzt. Darüber hinaus geht ein erheblicher Teil des...

Weiterlesen
15.12.2023 / Darya Pozharska Vorteile der Ferndatenerfassung in Smart Cities: Anwendungsgebiete, Trends und Innovation

Heutzutage sammeln die Geräte um uns herum viele Daten und tauschen sie untereinander aus, ohne dass menschliches Eingreifen erforderlich ist. In...

Weiterlesen
20.11.2023 / Aleksey Kuznetsov Ablesung und Abrechnung aus der Ferne: Wie IoT-Netzwerke die Betriebsabläufe von Kommunalverwaltungen optimieren können

Die Verbrauchserfassung aus der Ferne als Teil der Entwicklung intelligenter Städte ermöglicht es den Kommunalverwaltungen, grundlegende...

Weiterlesen
17.11.2023 / Darya Pozharska Lernen Sie Jooby RDC auf der Enlit Europe 2023 kennen

Das Team von Jooby RDC wird an der Messe Enlit Europe 2023 teilnehmen und die gesamte Produktpalette unseres Unternehmens präsentieren. An der...

Weiterlesen

Abonnieren Sie unseren Blog

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Nachrichten aus der Branche

    Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

    Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten. Unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Schreiben Sie uns

    Wählen Sie den Schwerpunkt Ihres Projekts:

    Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet

    Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten. Unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Anfrage senden

    Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

    Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet

    Vielen Dank

    Wollen Sie ein Projekt besprechen?

    Unsere Experten werden Sie gerne beraten und Ihre Fragen beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, um Ihr Projekt zu besprechen und einen maßgeschneiderten Plan zu erstellen.

      Wenn Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

      Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.

      Vielen Dank, wir haben Ihre Nachricht erhalten. Unser Manager wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.